Bruno Born verabschiedet sich vom Präsidium

«Mit der Delegiertenversammlung vom 8. Dezember 2020 übergebe ich das Präsidium des Vereins Region Thal an meinen Nachfolger. Damit geht für mich eine bewegte und sehr interessante Zeit zu Ende. Während den vergangenen sieben Jahren durfte ich viele interessante Begegnungen machen, viele Gespräche führen und nicht zuletzt auch viele Leute im Thal und weit darüber hinaus kennenlernen.

Schaue ich auf die vergangene Zeit zurück, überwiegen die positiven Erlebnisse. Überstrahlt wird die Zeit von den Abstimmungen in den einzelnen Gemeinden zur Weiterführung des Naturparks von 2020 bis 2029. Alle neun Gemeinde stimmten mit überwältigendem Mehr zu. Der Naturpark hat zu einer verbesserten und intensiveren Zusammenarbeit innerhalb der ganzen Region geführt. Der Bekanntheitsgrad der Region konnte bestimmt durch den Naturpark schweizweit verbessert werden, was die Besucherzahlen in der jetzigen Zeit beweisen. Der Beginn meiner Zeit als Präsident war von vielen Personalwechseln in der Führung des Naturparks geprägt, was zu einiger Kritik führte. Allerdings kehrte vor vier Jahren Ruhe ein und wir konnten uns in der letzten Zeit der Förderung der Region zuwenden. Auch innerhalb des Thals ist der Naturpark heute eine überwiegend akzeptierte Institution.

Mit der Zustimmung der Bevölkerung zum Naturpark wurde den Behörden der einzelnen Gemeinden aber auch die Verpflichtung zur Unterstützung des Naturparks auferlegt. Teilweise ist man sich dieser Verpflichtung aber noch zu wenig bewusst, was manchmal zu schwierigen Situationen für das Personal des Naturparks führt.

Zum Schluss möchte ich mich bedanken: Bei der Geschäftsführerin und dem engagierten Team, den Vorstandsmitgliedern, die sich für neue Ideen immer offen zeigten sowie bei den vielen stillen Helfern, welche meist nicht erwähnt sind. Möge der Naturpark zum Wohle unserer Region unter meinem Nachfolger so richtig aufblühen.»
Bruno Born, Präsident Verein Region Thal