Was ist ein Naturpark?

Regionaler Naturpark und andere Pärke

In der Schweiz gibt drei Kategorien von Pärken mit nationaler Bedeutung:

  • Nationalpark
  • Regionaler Naturpark
  • Naturerlebnispark

In der Schweiz gibt es aktuell 19 Pärke in diesen drei Kategorien. Mehr dazu erfahren Sie auf www.paerke.ch

Der Naturpark Thal ist ein Regionaler Naturpark von nationaler Bedeutung. Ein solcher Park ist teilweise besiedelt, eine ländliche Gegend mit hohen Natur- und Landschaftswerten. Bauten fügen sich in die Landschaft und das Ortsbild ein. Die Qualität von Natur und Landschaft soll erhalten bleiben und die nachhaltig betriebene Wirtschaft soll gestärkt werden. 

Hohe natürliche und landschaftliche Werte

Im Naturpark Thal zeigt sich der Kettenjura besonders ausgeprägt, tiefe Schluchten und sanfte Höhen sind hier an vielen Orten zu erkunden. Sie bieten verschiedene Lebensräume, im Wald, auf den Weiden und Wiesen, an und in den Weihern leben hier im Thal viele Tiere und Pflanzen, die sogar vom Aussterben bedroht sind. Die Kulturlandschaften und Siedlungen in einem regionalen Naturpark sind gepflegt und weitgehend intakt.

Die Bevölkerung steht hinter dem Park

Die Initiative für die Schaffung eines Parks geht von der Bevölkerung aus. An der Urne haben die Leute in allen neun Thaler Gemeinden Ja gesagt zum Naturpark. Die Bevölkerung wirkt bei der Planung, Errichtung und beim Betrieb eines Parks mit. Die Gemeinden sind in der Parkträgerschaft vertreten.

Werte erhalten und nachhaltige Wirtschaft fördern

Ein Naturpark dient dazu, die Vielfalt der Natur und die Schönheit der Landschaft langfristig zu erhalten und aufzuwerten. Gleichzeitig gibt er Anreize und stärkt die nachhaltige Wirtschaft. Im Thal gehören hierzu etwa die zertifizierten Naturpark-Produkte, die Gastronomie oder weitere Arbeiten im Tourismus.

Ein Parkbesucher erlebt das Thal in Natur und Kultur, die Menschen und die Geschichten von hier und geniesst Regionalprodukte aus dem Park.