• Startseite
  • Aktuell
  • Luchs, Fischotter und Eichenbock - Vorträge und Exkursionen mit Pro Natura

Aktuell

Luchs, Fischotter und Eichenbock - Vorträge und Exkursionen mit Pro Natura

Pro Natura Solothurn bietet im März viel Wissenswertes in einem Kurs rund um Insekten,  mit einem Vortrag über die Rückkehr des Fischotters in den Kanton und einer Exkursion auf der Spur von Luchs und Gams im Jura.

Insektenkurs mit Exkursion
Die Anzahl und Vielfalt der Insekten sind stark rückläufig – in der Schweiz ist ein Grossteil aller
untersuchten Insektenarten gefährdet oder vom Aussterben bedroht. Mit den Insekten verlieren wir
aber auch das Fundament eines intakten Ökosystems und die Bestäuber vieler Grundnahrungsmittel
der Menschen.
Möchten Sie mehr wissen über den Nutzen und die Bedürfnisse dieser spannenden und wichtigen
Tiere oder interessiert es Sie, wie man optimale Lebensräume für sie gestalten kann? Im Kurs lernen
Sie verschiedene Insekten und ihre Lebensweise kennen und es werden einfache Bestimmungs- und
Unterscheidungsübungen gemacht. Es können auch individuelle Fragen zu bestimmten Insekten oder
Insektengruppen beantwortet werden.

Details zu Kursdaten und Inhalten unter https://www.pronatura-so.ch/de/insektenkurs-mit-exkursion-0

Von Gämsen und Luchsen: Wildtiere im Solothurner Jura
Der Jura ist die Heimat verschiedener bekannter und unbekannter Wildtiere. Auch Gämsen und
Luchse leben hier. Wir begeben uns auf die Spuren dieser spannenden Tiere und sehen, wie
sie in der Nähe des Menschen unbemerkt leben und ihren Lebensraum nutzen. Mit etwas Glück
erspähen wir Gämsen und andere Wildtiere. Hat es Schnee, werden wir viele Tierspuren sehen.
Nach der Exkursion besteht die Möglichkeit, in einem Restaurant auf dem Balmberg etwas zu
essen und zu trinken.

Sonntag, 1. März, 08.30 bis 12.00 Uhr - Details unter https://www.pronatura-so.ch/de/von-gaemsen-und-luchsen-wildtiere-im-solothurner-jura-0

Der Fischotter kommt!
Der Fischotter ist in der Schweiz vor 30 Jahren ausgestorben. In der Region Solothurn wurde er letztmals in den 1960er-Jahren festgestellt. Doch nun breitet er sich beinahe unbemerkt wieder aus. An der Berner Aare lebt bereits wieder eine kleine Population des fischfressenden Marders, die Rückkehr in den Kanton Solothurn steht kurz bevor. Was bedeutet diese Rückkehr? Welche Auswirkungen z.B. auf die Fischbestände sind zu erwarten?
Über die Biologie des Fischotters und seine Rückkehr berichtet Irene Weinberger. Die Biologin forschte an wilden Fischottern in Österreich, koordiniert das Monitoring in der Schweiz und ist die Geschäftsführerin der Fischotter-Stiftung Pro Lutra. Eine kurze Einführung in die Entwicklung der Fischbestände im Kanton Solothurn gewährt David Gerke vom kantonalen Fischereiverband und Pro Natura.

Mittwoch, 11. März 2020, 19.00 Uhr, Naturmuseum Solothurn - Details unter https://www.pronatura-so.ch/de/der-fischotter-kommt

Fischotter Otter Shutterstock nur online