News aus dem Naturpark Thal

Der Naturpark Thal sagt Danke

An der DV Anfang Mai demissioniert Nino Joller als Präsident des Vereins Region Thal. Für den Balsthaler haben sich die beruflichen Gegebenheiten als Mitglied der Geschäftsleitung eines schweizweit tätigen Unternehmens so stark verändert, dass er seinen eigenen hohen Ansprüchen ans Präsidium nicht mehr gerecht werden kann. Bis seine Nachfolge feststeht, übernimmt der amtierende Vizepräsident Freddy Kreuchi das Amt interimistisch. Der Naturpark Thal bedankt sich bei Nino Joller für deinen grossen Einsatz.

Hier geht's zur Medienmitteilung.

Neue Veloabstellanlagen in Mümliswil

In Mümliswil stehen seit März 2 neue Veloabstellanlagen an den Haltestellen Kammfabrik und Schulhaus. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Mümliswil-Ramiswil und dem kantonalen Amt für Verkehr und Tiefbau hat der Naturpark Thal die 2 Veloabstellanlagen verwirklicht. Pendlerinnen und Pendler können die erste Etappe des Arbeitswegs mit dem Velo in Angriff nehmen und dieses sicher an den Haltestellen parkieren. So werden die grossen Distanzen zu den ÖV-Haltestellen schnell zurückgelegt und der öffentliche Verkehr wird attraktiver.

Dass hinter den beiden Veloabstellanlagen eine grössere Vision des Naturparks steckt, erfahren Sie im neuen Infoblatt des Naturpark Thal.

Naturpark Brunch-Päckli jetzt für Ostern bestellen!

Die vielfältige Auswahl an zertifizierten Produkten aus dem Naturpark Thal eignen sich perfekt für ein regionales Zmorge oder einen reichhaltigen Brunch. Am besten lässt sich das mit Familie oder Freunden geniessen. Bestellen Sie bequem Ihr Brunch-Päckli nach Hause und geniessen Sie die Thaler Vielfalt auf Ihrem Frühstückstisch. Im Brunch-Päckli sind BIO-Eier, Trockenfleisch, Wurst , Honig, Käse, Fertig-Brot-Backmischung, Apfelmost sowie eine Baumnuss-Kräuter-Paste individuell auf Ihre Gruppengrösse verpackt – selbstverständlich alles regional aus dem Naturpark Thal!

Preis Fr. 49.00 für 2 Personen, inkl. Versand

Bitte bestellen Sie bis am 5. April 2022 und das genussvolle Päckli trifft bis am 14. April 2022 bei Ihnen ein.

Hier geht's zur Bestellung.

Die Thalstation geht in die Winterpause

Liebe Gäste, Thalerinnen und Thaler, die Thalstation geht ab dem 24. Dezember in die Winterpause. Wir sind ab dem 10. Januar wider wie gewohnt für Sie da:

Infostelle | Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
9 – 12 und 14 – 17 Uhr

Präsident Nino Joller: «Meine Naturpark-Highlights 2021»

«Wieder zusammen lachen, diskutieren und Pläne schmieden – aus dieser Sicht war 2021 ein gelungenes Naturpark-Jahr. Anlässe wie der Naturpark-Märet oder der Kulturtag bekamen eine besondere Wichtigkeit in meinem Kalender. Auch in der stillen Natur, abseits des Rampenlichts, fanden viele meiner Highlights statt. Ein grosses Dankeschön dafür geht dabei an alle Mitarbeitenden, Arbeitsgruppen, Aktiven und Verantwortlichen. Entdecken Sie nun selbst…»

Tipp: Alle Naturparkprojekte finden Sie hier.

 

Rücksichtsvoll draussen unterwegs sein

Winter im Naturpark Thal

Der Schnee lockt so manchen nach draussen in die Natur.

Ob beim Schneeschuhlaufen, Winterwandern, Schlitteln oder beim Skilaufen: Wir sind Gäste in der Natur. Mit respektvollem Freizeitverhalten tragen wir alle dazu bei, unsere Tiere und unsere Lebensräume zu schützen.

Für ein rücksichtsvolles Naturerlebnis bitten wir Sie die folgenden Regeln zu beachten:

  • Unternehmen Sie ihren Ausflug am Tag. Wildtiere sind besonders in der Dämmerung und nachts sehr störungsempfindlich.
  • Halten Sie sich an bestehende Wege und Routen
  • Führen Sie ihren Hund an der Leine
  • Meiden Sie Wildschonreviere und respektieren Sie Naturschutzgebiete
  • Nehmen Sie Abfälle wieder mit nach Hause.

Weitere Informationen und viele Tipps zum Verhalten in der Natur finden unter https://respect-nature.ch

 

Endlich am Ziel

Nach 430 Tagen beendete Jonas Deichmann am 29.11.2021 seinen Riesentriathlon rund um die Welt. Die letzten Kilometer zwischen Bodensee und München waren dabei nicht geschenkt. Mit dem ersten Schneefall kam der Extremsportler begleitet von diversen Mitfahrenden unter eisigen Temperaturen in Münschen an, wo er begeistert in Empfang genommen wurde. Ebenfalls zum herzlichen Empfang eingeladen hatten die Gemeinde Aedermannsdorf und der Naturpark Thal am 26. November auf dem Löwenplatz in Aedermannsdorf. Vor seiner letzten Etappe nach München machte Jonas Deichmann nämlich noch Halt an seinem Wohnort Aedermannsdorf. Velofahrer, die Jonas auf den letzten Kilometern vor Aedermannsdorf begleiten wollten, konnten dies ab dem Baseltor in Solothurn oder der Thalstation in Balsthal tun.

Jonas Deichmann begann sein Projekt am 26. September in München. Er fuhr per Fahrrad über die Alpen bis nach Karlobag an der kroatischen Küste. Von dort aus ist er 450 Kilometer entlang der Adriaküste geschwommen und erreichte am 22. November nach 54 Tagen im Wasser Dubrovnik. Dabei hat er einen neuen Rekord für die längste Schwimmstrecke ohne Begleitboot aufgestellt. Von Dubrovnik radelte Deichmann über die Ukraine nach Russland und durchquerte das Land im eisigen sibirischen Winter. Nach 17.000 Kilometern auf dem Fahrrad hat er am 17. Mai Wladivostok an der russischen Pazifikküste erreicht, von wo er an die mexikanische Pazifikküste über setzte. Von Tijuana aus rannte er an 117 Tagen 120 Marathons quer durch Mexico, wo er den Zielort Cancun nach 5060 Kilometern erreichte. Mit seinem Lauf im Stil von Forrest Gump wurde Deichmann in Mexico zum Medienstar. Alle grossen Fernsehsender und Tageszeitungen Mexikos berichten über «El Forrest Gump» und er animierte Tausende von Läufern und Radfahrern, ihn ein Stück seiner Strecke zu begleiten.

Wie bei all seinen Projekten ist Deichmann auch bei seinem Triathlon um die Welt ohne externe Unterstützung unterwegs und trägt seine gesamte Ausrüstung und Nahrung selbst mit sich. Die gesamte Distanz des Triathlons um die Welt entspricht 120 Ironman-Distanzen.

Jonas hält bereits Rekorde für alle drei großen Kontinentaldurchquerungen mit dem Rad: Eurasien von Portugal nach Wladiwostok in 64 Tagen, die legendäre Panamericana von Alaska nach Feuerland in 97 Tagen und vor zwei Jahren die Strecke vom Nordkap nach Kapstadt in 72 Tagen – einen ganzen Monat schneller als der bisherige Weltrekord.

Mit seinem Projekt möchte Deichmann auf den Klimawandel aufmerksam machen und sammelt Spendengelder für World Bicycle Relief und Oxfam. Außerdem erscheinen ein Buch und ein Dokumentarfilm über das Abenteuer.
Über sein aktuelles Projekt entstehen ein Buch und ein Dokumentarfilm.

Exkursionen für jedermann

Dank der Unterstützung der Thaler Raiffeisenbanken den Naturpark Thal erkunden

Viele Abenteuer liegen direkt vor unserer Haustüre. Deshalb öffnen wir unsere Gruppenangebote für alle – für den Kundenkreis der beiden Thaler Raiffeisenbanken sogar kostenlos. «Wir möchten unserer Kundschaft kreative Impulse bieten, wie sie im Naturpark die Batterien ohne viel Aufwand aufladen kann», sagen Nadine Meister und Sandra Gunzinger von den Thaler Raiffeisenbanken. Dieses Jahr starten wir – Naturpark und Raiffeisenbanken gemeinsam – mit folgenden 4 Angeboten:

15.08.2021 ABGESAGT
Unterwegs auf dem «Bluemewäg Allmend» zwischen Herbetswil und Aedermannsdorf mit Georg Koch

Mehr Infos unter Bluemewäg Allmend

25.08.2021
Auf Spurensuche im Wald

Mehr Infos unter Spurensuche

10.09.2021
Das Thal – unser Kräutergarten mit Monika Kämpf

Mehr Infos unter Kräutergarten

26.09.2021
Besuch der Vogelberingungsstation Subigerberg

Mehr Infos unter Subigerberg

 

 

 

Warum Sie diese Wucherpflanzen sofort ausreissen sollten

Aktuell blühen in der Region unzählige Pflanzen. Dabei ist nicht alles Gold was glänzt. Zunehmend breiten sich gebietsfremde Arten explosionsartig aus und verdrängen einheimische Tiere und Gewächse. Mit den sogenannten «invasiven Neophyten» ist es oft ein Wettlauf gegen die Zeit.

Auch hier im Thal sind die Schädlinge in Gärten weit verbreitet und bleiben oft unerkannt. Daher gibt der Naturpark der Bevölkerung telefonische Hilfestellung und informiert auch direkt in der Infostelle.

Mehr Infos dazu finden Sie hier: Invasive Neophyten


Danke Urs Hubler und Pierino Menna

Danke Urs! Nach unglaublichen 14 Jahren im Vorstand des Vereins Region Thal verabschieden wir Urs Hubler zwar ungern, wünschen Ihm aber nur das Beste. Er hat den Naturpark Thal von der Errichtungsphase bis hin zur Rezertifizierung als Regionaler Naturpark von nationaler Bedeutung intensiv mitgeprägt. Zudem ist und bleibt er ein starker Unterstützer des Holzweg Thal, ein "phantastisches Projekt", wie er selber sagt. Bei der Verabschiedung war Pierino Menna leider nicht anwesend. Dennoch lassen wir es uns nicht nehmen, auch ihm ein "Herzliches Dankeschön" für seine vier Jahre im Vorstand auszusprechen.

 


Neue Themenwege im Naturpark Thal

Ob mit Pumpelpitz auf seinem Streifzug durchs Guldental, mit Gümpi auf seinem Weg in die Zukunft, mit Tinu hoch im Turm der Ruine Neu-Falkenstein oder mit der Flower Walks App auf Blumensuche - neu erwarten Sie spannende Geschichten, Spiele und Wissenswertes über die Natur entlang Ihrer Wanderroute. Die neuen Themenwege können nämlich alle mit dem Smartphone erkundet werden und machen Ihren Ausflug zum einzigartigen Erlebnis.

Das Beste daran: Alle Themenwege sind problemlos per ÖV erreichbar. Die Natur wird es Ihnen danken.

Mehr Infos dazu finden Sie hier: Themenwege


NaturparkBus fährt mit verbessertem Fahrplan

Lange Wartezeiten fallen weg und der erste Kurs startet am Sonntagmorgen neu schon um halb neun: Der NaturparkBus startet mit einem verbesserten Fahrplan in die neue Saison. Ab dem 1. Mai bis zum 1. November bringt der NaturparkBus jeden Sonntag und an Feiertagen Wanderer und Spaziergänger bequem auf die zweite Jurakette im Naturpark Thal.

Naturparkbus Taschenfahrplan 2021

Mehr Infos dazu finden Sie hier: NaturparkBus


Am 12. September die Kultur im Thal aufblühen lassen

Kulturtag Thal verschoben

Einmal im Jahr - in der Regel am internationalen Museumstag - öffnen die Thaler Museen und weitere Kulturinstitutionen ihre Türen und überraschen Besucherinnen und Besucher mit attraktiven Sonderprogrammen. An der vergangenen Sitzung der Arbeitsgruppe «Kultur im Thal» haben sich die Vertreter der Institutionen auf ein Verschieben des Kulturtages von Mitte Mai auf den 12. September 2021 geeinigt.

Mehr Infos dazu finden Sie hier: Kulturtag Thal


Rücksichtsvolle Ostereiersuche in der Natur

Sport-Picknick-Wander-Velo-Genuss-Kletter-Bade-Böötli-Erholungs-Zeit? Der Frühling lockt uns alle in die Natur.

• Bitte bleiben Sie auf den markierten Wegen
• Führen Sie Hunde an der Leine
• Nehmen Sie Ihren Abfall wieder mit
• Lassen Sie Pflanzen und Blumen am Wegrand stehen
• Entfachen Sie Feuer nur an vorgesehen Feuerstellen

Mehr Infos dazu finden Sie hier: Respect Nature


Unsere Highlights am entspanntesten mit dem ÖV erreichen

Der Osterhase reist nicht grundlos ohne Auto. Auch Sie können die Ostertage entspannt geniessen und noch schneller ans Ziel kommen! Ob in die Wolfsschlucht (Linie 129 bis Herbetswil Wolfsschlucht), entlang dem Holzweg Thal (Linie 94 bis Balsthal Padiheim oder Holderbank Seblenhof) oder auf den Passwang (Linie 115 bis Passwang) – hier finden Sie die richtige Haltestelle.

Mehr Infos dazu finden Sie hier: Wanderrouten


Informationsveranstaltung Gebäudesanierung

Sie möchten erfahren, wie Sie mit einer Gebäudesanierung Energie und Kosten sparen? Experten teilen ihr Wissen an der online-Veranstaltung vom kommenden Mittwoch, 7. April 2021 um 18:00 Uhr. Die Energiestädte Region Thal und Oensingen und diverse Partner beantworten brennende Fragen zum Thema. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!
 

Mehr Infos dazu finden Sie hier: Informationsanlass Gebäudesanierung


Härtefallmassnahmen für Solothurner Unternehmen

Das Gesuchsformular kann ab sofort Online ausgefüllt werden.

Mehr Infos dazu finden Sie hier: Härtefallmassnahmen für Solothurn


Nino Joller ist neuer Präsident vom Naturpark Thal

Nino Joller wurde zum neuen Präsidenten des Vereins Region Thal gewählt. Er tritt die Nachfolge von Bruno Born an.

Mehr Infos dazu finden Sie hier: Der neue Präsident stellt sich vor


Bruno Born verabschiedet sich vom Präsidium

Mit der Delegiertenversammlung vom 8. Dezember 2020 übergibt Bruno Born das Präsidium des Vereins Region Thal an seinen Nachfolger.

Mehr Infos dazu finden Sie hier: Bruno Born verabschiedet sich vom Präsidium


Das Resultat einer grossartigen Zusammenarbeit: eine grosse Bank auf dem Güggel.

Die überdimensionale Aussichtsbank wurde gesponsert von den Thaler Raiffeisenbanken. Sie befindet sich ca. 500m südöstlich des Bergrestaurants Güggel oberhalb Aedermannsdorf. Gleich daneben befindet sich eine gut eingerichtete Feuerstelle. Die Aussichtsbank war das Sujet der Thaler Raiffeisenbanken am Jodlerfest in Mümliswil und wurde dem Naturpark Thal zur Verwendung auf dem Güggel gesponsort. Zusammen mit der Familie Gygax und der Zimmerei Meier+Brunner wurde die Riesen-Bank im November 2020 vor Ort installiert.
Geniessen Sie die Aussicht!

Mehr Infos dazu finden Sie hier: Aussichtsbank auf dem Güggel

 

 


Erste offizielle Mountainbike Route im Thal eröffnet

Am vergangenen Freitag dem 16. Oktober 2020 wurde der neue attraktive Streckenabschnitt vom Weissenstein nach Balsthal eröffnet.

Mehr Infos dazu finden Sie hier: Mountainbike Route

 

 

Herbst Naturpark Märet 2020

Der diesjährige Herbst Naturpark Märet findet in einem etwas anderen Rahmen statt. Im Schaufenster der Naturpark-Infostelle werden wir während einem Monat die grossartigen Produkte und Projekte unserer Märetfahrerinnen und Märetfahrer präsentieren. 

Mehr Infos dazu finden Sie hier: > Herbst Naturpark Märet

 

 


«Tour de Région» auf Besuch bei Jabil Switzerland Manufacturing GmbH

Balsthal als Standort für Schweizer Innovation. Die Jabil Switzerland Manufacturing GmbH in Balsthal ist spezialisiert auf die Herstellung komplexer und innovativer Gesundheitsprodukte, wie chirurgische Instrumente und Implantate.

Mehr Infos dazu finden Sie hier: > Tour de Région bei Jabil

 

 

Neue E-Bike Ladestationen im Naturpark Thal

2. Juli 2020
Ende Juni wurden in Balsthal und Welschenrohr die ersten zwei öffentlichen E-Bike Ladestationen im Naturpark Thal eingerichtet. Einheimische E-Biker und Besucher des Naturparks haben jetzt rund um die Uhr die Möglichkeit, ihre Akkus unterwegs zu laden.

Mehr Infos dazu finden Sie hier: > E-Bike Ladestationen

 

 


Kleintierhotels haben das ganze Jahr Saison

Ein Kleintierhotel bietet je nach Bauweise Lebensraum für die unterschiedlichsten Lebewesen: Von Wildbienen über Eidechsen bis zu Igeln finden alle eine Rückzugs- und Überwinterungsmöglichkeit. Diese Tiere leisten wertvolle Dienste für Mensch und Natur. Wildbienen bestäuben Pflanzen und Bäume, Igel und Eidechsen ernähren sich von Schädlingen in Ihrem Garten.

Lesen Sie hier weiter: > Kleintierhotels


Leitfaden für mehr Natur im Siedlungsraum

Mit dem Projekt Natur im Siedlungsraum trägt der Naturpark Thal zur Förderung einer attraktiven, naturnahen und ökologischen Gestaltung von Grünflächen bei. Dieses richtet sich an Gemeinden, Unternehmen und Private. Ab sofort steht ein kostenloser Leitfaden mit vielen Tipps für eine attraktive und ökologische Gestaltung von Grünflächen im Siedlungsraum zur Verfügung.

Hier finden Sie mehr zum > Leitfaden Natur im Siedlungsraum